Förderung

Ministerium für Innovation, Wissenschaft du Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

Förderung durch das NRW-EU Ziel 2-Programm im Rahmen des “Europäischen Fonds für regionale Entwicklung” (EFRE).

Verbundprojekt

Entwicklung von ZweitgenerationsTyrosinkinasehemmern und Diagnostik für die personalisierte Therapie von Patienten mit EGFR- und FGFR-abhängigen Tumoren (Koordinator Roman Thomas)

Partner

Universität Köln (Roman Thomas, Reinhard Büttner, Jürgen Wolf), Lead Discovery Center GmbH Dortmund, Technische Universität Dortmund

Stand vom 25.07.2017

Molekulare Diagnostik

Das Netzwerk Genomische Medizin bietet eine umfassende molekulare Analyse von Tumorproben an. Mittels eines Next Generation Sequencing basierten Multiplex-Verfahrens werden sämtliche therapierelevanten genomischen Veränderungen auch in kleinsten Gewebeproben zuverlässig detektiert.

Zweitmeinung

Haben Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung, Ihrer bestehenden Therapie oder vielleicht möchten Sie auch wissen, ob für Sie ein personalisierter Therapieansatz oder eine Immuntherapie in Frage kommt?

Kontaktieren Sie uns!

Klinische Studien

Innerhalb des Netzwerks Genomische Medizin wollen wir allen Patienten mit einer Mutation, für die es noch kein zugelassenes Medikament gibt, eine klinische Studie anbieten.

Informieren Sie sich hier, welche aktuellen Studien es gibt.

Share This