Network Genomic Medicine cancer information system (NGMcis)

Im NGM erfolgt eine umfassende Dokumentation von Daten, welche für die Durchführung der molekularen Diagnostik des Tumormaterials relevant sind. Die Anforderungen hierzu sind u.a. durch die Bestimmungen der Integrierten Versorgung im NGM festgeschrieben. Ein vollständiges Patienten Follow Up über den Zeitpunkt der Diagnostik hinaus ist bislang nur eingeschränkt möglich gewesen.

Das NGMcis Projekt setzt sich als Ziel eine detaillierte Erfassung des Krankheitsverlaufs aller innerhalb von NGM diagnostizierten Krebspatienten basierend auf ihren während der dezentralen Behandlung entstehenden, interdisziplinär erhobenen Daten. Durch NGMcis soll eine weitreichende Evaluation des Krankheitsverlaufs der Krebspatienten ermöglicht werden. Das Projekt soll eine Sektoren übergreifende Daten-Schnittstelle im NGM etablieren.

Stand: Pilotierungsphase

Letzte Änderung: 14.11.2017

Molekulare Diagnostik

Das Netzwerk Genomische Medizin bietet eine umfassende molekulare Analyse von Tumorproben an. Mittels eines Next Generation Sequencing basierten Multiplex-Verfahrens werden sämtliche therapierelevanten genomischen Veränderungen auch in kleinsten Gewebeproben zuverlässig detektiert.

Zweitmeinung

Haben Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung, Ihrer bestehenden Therapie oder vielleicht möchten Sie auch wissen, ob für Sie ein personalisierter Therapieansatz oder eine Immuntherapie in Frage kommt?

Kontaktieren Sie uns!

Klinische Studien

Innerhalb des Netzwerks Genomische Medizin wollen wir allen Patienten mit einer Mutation, für die es noch kein zugelassenes Medikament gibt, eine klinische Studie anbieten.

Informieren Sie sich hier, welche aktuellen Studien es gibt.

Share This