Weg zur zielgerichteten Therapie – Ablauf molekulare Diagnostik

Im Netzwerk Genomische Medizin (NGM) Lungenkrebs arbeiten Krankenhäuser und Facharztpraxen in ganz Deutschland zusammen, um allen Lungenkrebspatienten eine umfassende molekulare Untersuchung ihres Tumors anzubieten. Das Ziel ist der Nachweis von sogenannten Treibermutationen in Ihrem Tumorgewebe, die sich mit gezielten Medikamenten behandeln lassen.

Hierzu fordert Ihr behandelnder Arzt, bestenfalls ein Netzwerkpartner, die molekulare Diagnostik in der Netzwerkzentrale der Universitätsklinik Köln an. Hier finden Sie einen Netzwerkpartner in Ihrer Nähe.

Sobald das Tumorgewebe bei uns eingetroffen ist, wird dieses auf alle molekularen Veränderungen untersucht, die für Sie jetzt oder in Zukunft eine therapeutische Relevanz haben können. Innerhalb des Netzwerks versuchen wir auch unseren Patienten bei Nachweis einer Mutation eine geeignete klinische Studie mit einem neuen Medikament anzubieten. Ihr behandelnder Arzt wird Sie sowohl über die bei Ihnen gefundenen Veränderungen, als auch über die möglichen personalisierten Therapieansätze informieren.

Die Kosten für diese molekulare Diagnostik werden von Kassen die dem sogenannten Integrierten Versorgungsvertrags (I.V.) beigetreten sind, übernommen. Sollte Ihre Krankenkasse diesem Vertrag nicht beigetreten sein, werden wir einen individuellen Kostenübernahmeantrag stellen. Für die Patienten entstehen keine Kosten. Zur Übersicht der I.V. Kassen.

Kurzübersicht – Was müssen Sie als Patient tun

Kontaktaufnahme/ Vorstellung beim Kooperationspartner (Klinik oder niedergelassene Praxis): mit dieser Suchfunktion finden Sie den richtigen Arzt in Ihrer Nähe.

Der Kooperationspartner fordert die Diagnostik in der Netzwerkzentrale in der Uniklinik Köln an: zu den Anforderungsscheinen.

Die Netzwerkzentrale kümmert sich um den Versand des Tumormaterials nach Köln und koordiniert den Ablauf.

Der Kooperationspartner erhält den Befund und bespricht mit den Patienten mögliche Therapien.

Patienten haben weiterhin die Möglichkeit einer Zweitmeinungssprechstunde in Köln, zur Terminvereinbarung.

Letzte Änderung: 06. April 2016 , 11:19

Finden Sie Ärzte in Ihrer Nähe

Molekulare Diagnostik

Das Netzwerk Genomische Medizin bietet eine umfassende molekulare Analyse von Tumorproben an. Mittels eines Next Generation Sequencing basierten Multiplex-Verfahrens werden sämtliche therapierelevanten genomischen Veränderungen auch in kleinsten Gewebeproben zuverlässig detektiert.

Zweitmeinung

Haben Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung, Ihrer bestehenden Therapie oder vielleicht möchten Sie auch wissen, ob für Sie ein personalisierter Therapieansatz oder eine Immuntherapie in Frage kommt?

Kontaktieren Sie uns!

Klinische Studien

Innerhalb des Netzwerks Genomische Medizin wollen wir allen Patienten mit einer Mutation, für die es noch kein zugelassenes Medikament gibt, eine klinische Studie anbieten.

Informieren Sie sich hier, welche aktuellen Studien es gibt.

Share This