MET, ein vielversprechendes Target

Die MET Tyrosinkinase ist ein lange bekanntes Onkogen. Mutationen und Amplifikationen führen zu einer unphysiologischen Überfunktion des Proteins und tragen wesentlich zu den malignen Eigenschaften von Krebszellen bei.

Kongresse im Herbst 2015

Neue Outcome Daten auf den Herbstkongressen 2015

Aktuelles

Genbasierte Diagnostik: Prof. Wolf im Deutschlandfunk

10.07.2019 Medien-Tipp Genbasierte Diagnostik: Prof. Wolf im Deutschlandfunk Nationales Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs   Krebserkrankungen können mit passgenauen Medikamenten wesentlich besser behandelt werden. Nötig dafür ist eine molekulare Analyse des...

Lungenkrebs: Prof. Büttner auf tagesschau.de

08.07.2019 Medien-Tipp Lungenkrebs: Prof. Büttner auf tagesschau.de Nationales Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs   Diagnose Lungenkrebs – das bedeutet oft immer noch ein Todesurteil. Doch es gibt Fortschritte in der Krebstherapie. 15 Klinikzentren haben sich...

American Society of Clinical Oncology (ASCO)

Auf der diesjährigen ASCO Jahrestagung (31.05 - 04.06.19) in Chicago präsentierte Prof. Wolf in der Sitzung zu den Lungenkarzinomen die Ergebnisse der GEOMETY mono-1 Studie. In dieser Phase II Studie wird die Wirksamkeit des MET-Inhibitors Capmatinib (INC...

European Lung Cancer Congress (ELCC) 2019

Wir freuen uns, dass Prof. Jürgen Wolf in diesem Jahr Kongresspräsident (Co-Chair) des European Lung Cancer Congress (ELCC) ist. Der ELCC ist der zentrale europäische Lungenkrebskongress mit einer starken interdisziplinären Ausrichtung. Er verbindet Informationen über...

Neue Publikation basierend auf Daten des NGM

"Genomic Profiling Identifies Outcome-Relevant Mechanisms of Innate and Acquired Resistance to Third-Generation Epidermal Growth Factor Receptor Tyrosine Kinase Inhibitor Therapy in Lung Cancer" Die Publikation basiert auf den klinischen Daten des Netzwerk Genomische...

Für Patienten

Finden Ärzte in Ihrer Nähe

Im NGM arbeiten Krankenhäuser und Facharztpraxen interdisziplinärer Fachrichtungen sektorübergreifend zusammen. Finden Sie den Netzwerkkooperationspartner in Ihrer Nähe.

Für Ärzte

Fordern Sie Diagnotiken an

Sie wollen die Diagnostik für Ihre Patienten anfordern?
Faxen Sie uns einfach den Anforderungsschein inkl. Patienteneinwilligung zu: 0221-478-3531

Für Krankenkassen

Werden Sie Mitglied

Als Kooperationspartner des Integrierten Versorgungsvertrages haben Sie die Möglichkeit, kostenlos die molekulare Diagnostik für Ihre Patienten bei uns anzufordern.

Letzte Änderung: 14. Januar 2016

Aktuelle Veranstaltungen

[Übersicht aktueller Veranstaltungen]

Molekulare Diagnostik

Das Netzwerk Genomische Medizin bietet eine umfassende molekulare Analyse von Tumorproben an. Mittels eines Next Generation Sequencing basierten Multiplex-Verfahrens werden sämtliche therapierelevanten genomischen Veränderungen auch in kleinsten Gewebeproben zuverlässig detektiert.

Zweitmeinung

Haben Sie Fragen zu Ihrer Erkrankung, Ihrer bestehenden Therapie oder vielleicht möchten Sie auch wissen, ob für Sie ein personalisierter Therapieansatz oder eine Immuntherapie in Frage kommt?

Kontaktieren Sie uns!

Klinische Studien

Innerhalb des Netzwerks Genomische Medizin wollen wir allen Patienten mit einer Mutation, für die es noch kein zugelassenes Medikament gibt, eine klinische Studie anbieten.

Informieren Sie sich hier, welche aktuellen Studien es gibt.